Fahrradtour nach Evessen - Kulturverein Schandelah eV

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fahrradtour nach Evessen

Veranstaltungen
Der Kulturverein Schandelah veranstaltet am 12.8. 2017 eine Radtour nach Evessen mit der Landtagskandidatin  Frau Kreiser.
Wir lernten Frau Kreiser beim Bürgerbrunch des Kulturvereins kennen und planten gemeinsam mit ihr diese Radtour.
Frau Kreiser kommt morgens nach Schandelah und radelt mit uns gemeinsam nach Evessen, ihrem Wohnort .
Dort möchte sie uns "ihr Dorf" näher zeigen und mit uns die Obstplantage, den Ziegenhof, Schlachter und Bäcker und die Töpferei besuchen.
Wir (der Kulturverein) und Frau Kreiser würden uns über eine rege Beteiligung freuen.










Bericht

Pünktlich um 9 Uhr startete der Kulturverein Schandelah zu seiner kultigen Fahrradtour nach Evessen. Trotz des widrigen Wetters hatten sich 16 Radler an der alten Schule eingefunden um das Dorf Evessen näher kennen zu lernen. Auf direktem Weg über Gardessen, Destedt, Hemkenrode und Erkerode erreichten wir den Obsthof Deuse, wo uns zunächst Herr Kreiser in Empfang nahm und der Seniorchef Herr Deuse uns Informationen über seinen Obstanbaubetrieb zum Besten gab. Nach einer Labung mit leckerem Apfelsaft, neuen Äpfeln und Pflaumen radelten wir durch die Obstbausiedlung weiter und erreichten die Bäckerei. Hier trafen wir die Initiatorin unserer Tour, die Bürgermeisterin von Evessen, Frau Kreiser. Sie konnte uns interessante Aspekte und Insiderwissen über die alte Dorfbäckerei erzählen.
 
Auch hier durften wir die angebotenen Häppchen probieren. Selbstverständlich konnte auch eingekauft werden. Unser nächstes Ziel war die bekannte Landschlachterei Römmling, die noch im eigenen Haus schlachtet und sowohl Fleisch und leckere Wurstwaren vor Ort herstellt. Eine gereichte kalte Platte mit diversen Wurstspezialitäten hat uns von der Qualität überzeugt.
 
Aber nicht nur kulinarische Köstlichkeiten waren zu probieren, auch wunderschöne handwerklich, künstlerische Erzeugnisse waren zu bewundern. Die Töpferwerkstatt mit Goldschmiede und natürlich die Gärtnerei Krüger, in der es nicht nur Blumen gibt, konnten die Teilnehmer begeistern.
 
Auch der Besuch des Käsehofs Lowes durfte nicht fehlen, wo es leckeren Ziegenkäse aus eigener Herstellung gibt.
 
Zum Abschluss der interessanten Tour durch Evessen haben wir uns in der Gaststätte Dorfhaus für die Rücktour mit liebevoll zubereiteten Speisen stärken können.
 
Alle Teilnehmer waren angenehm überrascht, welche Vielfalt in diesem kleinen und sehr agilen Ort anzutreffen ist.
 
Voll mit neuen und interessanten Eindrücken und fast ohne Regentropfen haben wir Schandelah am späten Nachmittag wieder erreicht.

Rundschau Cremlingen / September 2017


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü